Richtlinien für die Nutzung von KI-Tools

In dem folgenden Dokument finden Sie die Richtlinien unserer Abteilung für die Nutzung von KI-Tools. Bitte beachten Sie diese, wenn Sie Abschlussarbeiten oder andere schriftliche Arbeiten anfertigen:

Download der Richtlinien für die Nutzung von KI-Tools

 

Lehrangebot im Sommersemester 2024

Modul Persönlichkeitspsychologie (Bachelorstudiengang, 2. Fachsemester)

Inhalte:

Methodologie und Methodik der Persönlichkeitspsychologie: Definition und Messung von Eigenschaften, variablen- vs. personenzentrierter Ansatz, transsituative Konsistenz; Persönlichkeitsbereiche: Persönlichkeitsfaktoren, Temperament, Intelligenz, weitere Fähigkeitsbereiche, Handlungsdispositionen, selbstbezogene Dispositionen; Langfristige Vorhersagekraft von Persönlichkeit; Persönlichkeitsentwicklung: Stabilität und Kontinuität von Eigenschaften, Anlage und Umwelteinflüsse auf die Persönlichkeitsentwicklung; Geschlechtsunterschiede.

 

  • Dozent:innen: Prof. Stefan Schmukle, Dr. Ruben Arslan (Lennartz)
    Ort: SR Z007
    Die Veranstaltung findet in drei Gruppen statt, die Informationen zur Einteilung werden in der Vorlesung am 04.04.2024 gegeben.
  • Beginn: 08.04. 
    Gruppe 1: Mo 11:15 – 12:45 Uhr
    Gruppe 2: Mo 13:15 – 14:45 Uhr
    Gruppe 3: Mo 15:15 – 16:45 Uhr
    Zielgruppe: Bachelorstudierende, 2. Semester

Ziele des Seminars

Ausbildung der Fähigkeit einer kritischen Beurteilung und Einordnung theoretischer und empirischer Erkenntnisse des Fachgebiets.

Modul Diagnostische Methoden und Testverfahren (Bachelorstudiengang, 4. Fachsemester)

Am 03.04. 2024 findet von 13.15 - 15.45 Uhr eine Einführung in das Modul statt (Ort: HS Z005, Städt. Kaufhaus, Treppenhaus D).

  • Dozenten: Dr. Sascha Krause
    Ort: SR Z001 und HS Z005
    Die Veranstaltung findet in drei Gruppen statt, die Informationen zur Einteilung werden in der Einführungsveranstaltung am 03.04.2024 (13.15 - 14.00 Uhr; Hörsaal Städtisches Kaufhaus) gegeben.
  • Beginn: in der zweiten Vorlesungswoche (09.04./ 10.04.)
    Gruppe 1: Die 09:15 – 10:45 Uhr (HS Z005)
    Gruppe 2: Die 13:15 – 14:45 Uhr (SR Z001)
  • Gruppe 3: Mi 09:15 – 10:45 Uhr (SR Z001)
    Zielgruppe: Bachelorstudierende, 4. Semester

Inhalte der Übung

In der Übung "Diagnostische Testverfahren" werden die wichtigsten Testverfahren der Persönlichkeits-, Leistungs- und neuropsychologischen Diagnostik, der beruflichen Eignungsdiagnostik, sowie Verfahren zur Diagnostik der Schwere und der Ausprägung von Symptomen vorgestellt. Dies umfasst Verfahren für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, wobei Besonderheiten bei der Diagnostik der verschiedenen Altersgruppen herausgearbeitet werden. Die Studierenden lernen, diese Verfahren zu beurteilen, durchzuführen, auszuwerten sowie fragestellungsspezifisch zu interpretieren. Darüber hinaus wird die Dokumentation der diagnostischen Befunde mittels Testprotokollen in der Übung angeleitet und praktisch eingeübt.

Dieses Kleingruppenseminar findet in drei unterschiedlichen Teilen bei drei unterschiedlichen Dozent:innen statt: Verhaltensbeobachtung, Exploration, Diagnostisches Interview

Verhaltensbeobachtung

  • Dozent: Dr. Sascha Krause
    Ort: SR Z001
    Die Veranstaltung findet in vier Gruppen zu unterschiedlichen Terminen statt, die Informationen zur Einteilung werden in der Einführungsveranstaltung am 03.04.2024 (13.15 - 14.00 Uhr; Hörsaal Städtisches Kaufhaus) gegeben.
  • Zeit: Mi 13:15 – 14:45 Uhr (SR Z001)
  • Termine:
  • –Gruppe 1: 10.04.; 17.04.; 24.04.

    –Gruppe 2: 08.05.; 15.05.; 22.05.

    –Gruppe 3: 29.05.; 05.06.; 12.06.

    –Gruppe 4: 19.06.; 26.06.; 03.07.

    Zielgruppe: Bachelorstudierende, 4. Semester

 

Exploration

  • Dozentinnen: Dr. Maria Plötner, M.Sc. Tiziana Scherrer
  • Die Einführung in den Explorationskurs findet in der Einführungsveranstaltung am 03.04. 2024 statt (14.15 - 15.45 Uhr; Hörsaal Städt. Kaufhaus). Am Ende der Veranstaltung werden die Teilnehmenden in Kleingruppen mit je 9 Studierenden eingeteilt. Jede Kleingruppe wird im Laufe des Semesters 3 Blockseminare absolvieren, die an verschiedenen Freitagen entweder vormittags oder nachmittags stattfinden:
  • Freitag: 09.00-12.15 Uhr oder 12.45-16.00 Uhr 
  • Beginn der ersten Gruppen am 05.04.2024
  • Ort der Explorationsgruppen: Übungsraum 2036, Städt. Kaufhaus, Treppenhaus A
  • Zielgruppe: Bachelorstudierende, 4. Semester

 

Diagnostisches Interview

  • Dozent: Dr. Ruben Arslan (Lennartz)
  • Die Einführung in das Diagnostische Interview inklusive der Einteilung in Gruppen findet in den Einführungsveranstaltungen am 15.04. 2024 und 22.04. 2024 statt (15.15-16.45 Uhr; Hörsaal Städt. Kaufhaus).
  • Weitere Termine zum diagnostischen Interview in Kleingruppen zu je 3 Studierenden: nach Vereinbarung
  • Zielgruppe: Bachelorstudierende, 4. Semester

Inhalte des Kleingruppenseminars

Im Kleingruppenseminar "Diagnostisches Interview, Exploration und Verhaltens¬beobachtung" werden Interview- und Explorationstechniken sowie Gesprächsführungsmethoden erlernt und geübt; dabei wird die die Bedeutung von Sprache und Interaktion im diagnostischen Prozess vermittelt; die psychologische Methodik standardisierter und strukturierter diagnostischer Interviews zur Erstellung psychischer und psychopathologischer Befunde unter Berücksichtigung differential-diagnostischer Erkenntnisse wird erlernt und deren Durchführung in Rollenspielen mit tutorieller Unterstützung geübt; Indikationen und diagnostische Prozesse beziehen sich dabei auf Menschen aller Alters- und Patientengruppen; die Durchführung und Auswertung diagnostischer Verhaltensbeobachtungen wird vermittelt und praktisch geübt.

Modul Kolloquium "Vorbereitung und Diskussion der Bachelorarbeit" (Bachelorstudiengang, 6. Fachsemester)

  • Dozent: Dr. Sascha Krause
    Ort: Übungsraum 2036, Städt. Kaufhaus, Treppenhaus A
    Beginn: 08.04.2024
  • Zeit: Mo 13:15 – 14:45 Uhr
    Zielgruppe: Bachelorstudierende, 6. Semester

Ziele des Kolloquiums

Die Studierenden vertiefen ihre Kenntnisse in der Auswertung psychologisch-empirischer Untersuchungen und in der sprachlichen und formalen Gestaltung einer wissenschaftlichen Arbeit. Sie können die Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen präsentieren, diskutieren und reflektieren.

Modul Psychologische Begutachtung (Masterstudiengang, 2. - 3. Fachsemester)

Dieses Modul wird für folgende Masterstudiengänge angeboten:

  • Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie (KliPs)
  • Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Arbeit, Bildung und Gesellschaft (ABG)

Die Einführung in das Modul findet am 08.04. und 15.04. von 09.15 - 10.45 Uhr statt (Ort: HS Z005, Städt. Kaufhaus, Treppenhaus D).

  • Dozentinnen: Dr. Maria Plötner, M.Sc. Tiziana Scherrer
  • Das Kleingruppenseminar findet in Kleingruppen (nach Veinbarung) statt. Die Information erfolgt nach Voranmeldung über moodle. Informationen dazu in der Einführung zu dem Modul.
  • Zeit und Ort: 
  • Mo 09:15 - 10:45 → Übungsraum 2035, Städt. Kaufhaus, Treppenhaus A
    Mo 11:15 - 12:45 → Übungsraum 2035, Städt. Kaufhaus, Treppenhaus A
  • Die 11:15 - 12:45 → Übungsraum 2036, Städt. Kaufhaus, Treppenhaus A
  • Do 11:15 - 12:45 → Übungsraum 2036, Städt. Kaufhaus, Treppenhaus A
  • Zielgruppe: Masterstudierende, 2. - 3. Semester
  • Dozentinnen: Dr. Maria Plötner, M.Sc. Tiziana Scherrer
  • Informationen dazu in der Einführung zu dem Modul
  • Im Rahmen des Einzelunterrichts begutachten die Studierenden ein Kind oder einen Jugendlichen innerhalb des Settings der Begutachtungsstelle des Instituts für Psychologie. Dafür erheben die Studierenden die notwendigen Daten, erstellen ein Gutachten und präsentieren es im Kleingruppenseminar in der Gruppe. Die diagnostische Tätigkeit der Studierenden wird supervidiert.

Forschungskolloquium Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (Master, Promotion)

  • Das Forschungskolloquium ist gleichzeitig das Kleingruppenseminar "Praxis der Psychotherapieforschung" aus dem Masterstudiengang Psychologie KliPs

 

  • Dozent: Prof. Stefan Schmukle
    Zeit und Ort:
    Do 13:15 – 14:45 Uhr (Raum 2035)
    Zielgruppe: Diplomand:innen, Doktorand:innen und Masterstudierende

Vorstellung von Qualifizierungsarbeiten in unterschiedlichen Entwicklungsstadien (z.B. Planung, Ergebnisauswertung und -diskussion). Im Rahmen des Kolloquiums haben die Präsentatoren die Gelegenheit, neuralgische Punkte ihrer Arbeit anzusprechen. In der anschließenden Gruppendiskussion wird versucht, gemeinsam eine Lösung für angesprochene Probleme bzw. offene Fragen zu erarbeiten.

Termine

  • 27. Juni - Thema: "Why so perplexed?: A Large Language Model approach to automated creativity assessment" (Referent: Jon Gorlo)

     

  • 06. Juni - Thema: "Macht Gleichstellung glücklich? Auswirkungen des Frauenanteils in Parlamenten auf Geschlechtsunterschiede in der Lebenszufriedenheit im europäischen Vergleich" (Referentin: Helena Waldvogel)

     

  • 18. April - Thema: "Zusammenhang zwischen Narzissmus und Metawahrnehmungen von Sympathie und Kompetenz" (Referentin: Juliane Brock)

     

  • 04. April - Thema: "What makes it popular? – Examining the Most Appealing Features of Two Different Personality Tests" (Referentin: Lucy Erber)

Das könnte Sie auch interessieren

Forschung

mehr erfahren

Wilhelm-Wundt-Institut für Psychologie

mehr erfahren