Um eine lang-anhaltende Assoziation zu einer Futterbelohnung zu erreichen, muss dieses Futter einen kalorischen Wert haben. Wir untersuchen wo und wie dieses Signal verarbeitet wird.

Fliegenhirne gefärbt mit DAPI, anti-CCHa2, und anti-nc82 (Bild: W. Huetteroth)
Fliegenhirn gefärbt mit DAPI, anti-CCHa2, und anti-nc82 (Bild: W. Huetteroth)

Vorhaben

Wir studieren das Fressverhalten in Drosophila, und wie interne Zustände wie etwa Hunger sich auf Bewegungsverhalten und Futteraufnahme auswirken. Wir interessieren uns besonders dafür, wie kalorische Information vom Organismus detektiert wird um verschiedene Verhalten zu beeinflussen. Wie gelangt diese Information zu höheren Hirnzentren, um dort - verrechnet mit internen Zuständen - die Gedächtnisbildung zu beeinflussen? Wie wird sensorische Wahrnehmung beeinflusst? Wie können wir die vielfältigen Rollen von Neuropeptiden im Organismus entschlüsseln?


Vorgehen

Wir addressieren diese Fragen mittels anatomischer Studien, Futteraufnahme- und Bewegungsanalysen, assoziativen Lerntests sowie funktionellem Imaging.


Ziel

Letzten Endes lernen wir, wie durch das Zusammenspiel von internen Zuständen und externer sensorischer Wahrnehmung langanhaltende Gedächtnisinhalte erzeugt werden.

 

Publikationen

The Panopticon - assessing the effect of starvation on prolonged fly activity and place preference
Mahishi D*, Triphan T*, Hesse R, Huetteroth W.
Front Behav Neurosci. 2021 Mar 25;15:46.
DOI: 10.3389/fnbeh.2021.64014

 

The prandial process in flies
Mahishi D, Huetteroth W.
Curr Opin Insect Sci. 2019 Dec;36:157-166.
DOI: 10.1016/j.cois.2019.09.004

 

Sweet taste and nutrient value subdivide rewarding dopaminergic neurons in Drosophila
Huetteroth W, Perisse E, Lin S, Klappenbach M, Burke C, Waddell S.
Curr Biol. 2015 Mar 16;25(6):751-758.
DOI: 10.1016/j.cub.2015.01.036

 

Das könnte Sie auch interessieren

Verhaltens-Neurogenetik (Prof Thum)

mehr erfahren

Neuroethologie (Huetteroth)

mehr erfahren

techn. Neuroethologie (Triphan)

mehr erfahren