Sobald Sie immatrikuliert sind, oder sich für ein Semester zurückgemeldet haben, können Sie mit der Modulanmeldung beginnen. Die Anmeldung für Wahlpflichtmodule ist zweistufig: Sie melden sich an, doch erst wenn Sie eine Bestätigung erhalten, ist Ihre Anmeldung wirksam.

Wie melde ich mich zu einem Modul an?

Rechtzeitig vor Semesterbeginn informieren wir Sie in der Rubrik Termine über den Einschreibezeitraum. Nur in diesem Zeitraum ist die Modulanmeldung möglich. Die Fakultät für Lebenswissenschaften stellt dafür das Online-Portal TOOL bereit. Die Anmeldung zu den Modulen über TOOL funktioniert aber nur, wenn Sie zurückgemeldet sind.

Für Wahlpflichtmodule erfolgt die Modulanmeldung in zwei Phasen. Nach Ablauf der Belegphase werden die Modulplätze vergeben. Die Ihnen zugeteilten Modulplätze müssen Sie zwingend in der Bestätigungsphase bestätigen. Versäumen Sie dies, so sind Sie nicht zum Modul angemeldet und der Ihnen zugeteilte Modulplatz wird anderweitig vergeben.
Bei Pflichtmodulen ist die Bestätigung nicht notwendig.

Nachträgliche Anmeldungen bzw. der Tausch von Modulplätzen mit anderen Studierenden ist, bei vorhandener Kapazität, nur bis zum 31. Oktober (Wintersemester) bzw. 30. April (Sommersemester möglich). Spätere Anmeldungen und Änderungswünsche können nicht mehr berücksichtigt werden. Wer hilft Ihnen hier weiter? Die Semesterplaner im Studienbüro.

Die reine Anwesenheit in einem Modul oder einer Veranstaltung ermächtigt nicht zur Teilnahme an der Modulprüfung!

Nur über die Modulanmeldung zu Semesterbeginn sind Sie gleichzeitig zur entsprechenden Modulabschlussprüfung angemeldet.
Nur wenn Sie sich fristgemäß von einem Modul abmelden, sind Sie auch von der entsprechenden Prüfung abgemeldet.
Sollten Sie am ersten Prüfungstermin aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen können (Näheres zur Prüfungsunfähigkeit unter Im Krankheitsfall) oder die Prüfung nicht bestehen, so sind Sie automatisch zum Wiederholungstermin angemeldet.
Sollten Sie in einem Modul eine zweite Wiederholungsprüfung benötigen, kann das nur auf Antrag und zum nächstmöglichen Prüfungstermin durchgeführt werden. Beantragen Sie eine solche Teilnahme rechtzeitig beim zuständigen Prüfungsausschuss.

Was passiert, wenn ich mich von einem Modul abmelde?

Mit der Abmeldung vom Modul werden Sie automatisch von allen zum Modul gehörenden Lehrveranstaltungen und den Prüfungsleistungen abgemeldet.
Eine Modulabmeldung ist nur in der in der Prüfungsordnung festgelegten Frist möglich. In den Studiengängen im Fach Psychologie ist eine Modulabmeldung bis 4 Wochen vor Ende der Vorlesungszeit möglich, im Bereich der Biowissenschaften ist eine Abmeldung bis zum 15.11. (Wintersemester) bzw. 15.5. (Sommersemester) gestattet.
Wann und auf welchem Weg (TOOL oder AlmaWeb) Sie sich von einem Modul abmelden können, wird rechtzeitig vor Semesterbeginn bekanntgegeben.
Bei einer Modulabmeldung verfallen alle bereits erbrachten Prüfungsleistungen und Prüfungsvorleistungen, das Modul gilt als nicht belegt. Sollten Sie sich im späteren Studienverlauf erneut für das abgemeldete Modul anmelden, so sind alle in der Prüfungsordnung vorgesehenen Prüfungs(vor)leistungen erneut zu absolvieren.

Nach Ablauf der oben genannten Fristen ist eine Modulabmeldung nicht mehr möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Rückmeldung und Semesterbeitrag

mehr erfahren

Studienportal AlmaWeb

mehr erfahren

Moduleinschreibung in Tool

mehr erfahren