Default Avatar

Prof. Dr. Marc Schönwiesner

Universitätsprofessor

Allgemeine Zoologie und Neurobiologie
Institutsgebäude
Talstraße 33, Raum 330
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-36723
Telefax: +49 341 97-36848

Default Avatar

Prof. Dr. Marc Schönwiesner

Dekan

Fakultät für Lebenswissenschaften
Institutsgebäude
Talstraße 33
04103 Leipzig

Kurzprofil

Ich bin Professor für Neurobiologie an den Universitäten Leipzig (seit 2016) und Montreal (seit 2008).

Ich interessiere mich dafür, wie das Gehirn einfache und komplexe Geräusche codiert und verarbeitet und wie sich diese Mechanismen ändern, wenn sich Tiere und Menschen an neue Hörsituationen anpassen. Beispiele sind räumliches Hören, Hirnantworten auf nicht vorhandene Geräusche, altersbedingte Veränderungen der Plastizität und Analyse von Bildgebungsdaten mit maschinellem Lernen. Diese Studien befassen sich mit grundlegenden Mechanismen der Hörverarbeitung, die höheren menschlichen Funktionen wie Sprache und Musikwahrnehmung zugrunde liegen. Im Labor verwenden wir hochauflösende funktionelle Magnetresonanztomographie, EEG, optische Bildgebung mit genetisch codierten Ca2 + -Indikatoren, Computermodellierung, große Lautsprecherarrays und programmierbare Ohrstopfen. Neben der reinen Wissenschaft wenden wir diese Methoden auch auf klinische Probleme bei Hörstörungen an.

Berufliche Laufbahn

  • 05/2008 - 01/2016
    Professor, Department of Psychology, University of Montreal
  • seit 07/2016
    Professor für Allgemeine Zoologie und Neurobiologie, Institut für Biologie, Universität Leipzig
  • seit 07/2016
    Assoziierter Professor, Department of Psychology, University of Montreal
  • 01/2010 - 01/2017
    Assoziierter Professor, Department of Neurology and Neurosurgery, Montreal Neurological Institute, McGill University, Canada

Ausbildung

  • 01/2000 - 01/2004
    Dr. rer. nat. in Biologie/Neurobiology (Uni Leipzig und Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften)
  • 01/2004 - 01/2005
    Postdoc, Cognitive Brain Research Unit, University of Helsinki, Finnland
  • 01/2005 - 06/2005
    Gastforscher, MRC Institute of Hearing Research, Nottingham, UK
  • 07/2005 - 04/2008
    Postdoc, Montreal Neurological Institute, McGill University, Kanada

Gremien Mitgliedschaften

  • seit 10/2017
    Sprecher, Profilbildender Forschungsbereich "Mensch & Gehirn", Universität Leipzig
  • seit 01/2021
    Sprecher, Graduiertenschule "brain dynamics", Universität Leipzig
  • seit 09/2019
    Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften
  • seit 01/2021
    Beirat Sächsische Forschungsdatenmanagementinitiative (SaxFDM)
  • Trapeau, R.; Schönwiesner, M.
    The Encoding of Sound Source Elevation in the Human Auditory Cortex
    Journal of Neuroscience. 2018. 38 (13). S. 3252-3264
    Details ansehen
  • Cha, K.; Zatorre, R. J.; Schönwiesner, M.
    Frequency Selectivity of Voxel‐by‐Voxel Functional Connectivity in Human Auditory Cortex
    Cerebral cortex (New York, N.Y.: 1991). 2016. 26 (1). S. 211-224
    Details ansehen
  • Schönwiesner, M.; Krumbholz, K.; Rübsamen, R.; Fink, G. R.; von Cramon, D. Y.
    Hemispheric asymmetry for auditory processing in the human auditory brain stem, thalamus, and cortex
    Cerebral cortex (New York, N.Y. : 1991). 2007. 17 (2). S. 492-499
    Details ansehen
  • Kreitewolf, J.; Mathias, S. R.; Trapeau, R.; Obleser, J.; Schönwiesner, M.
    Perceptual grouping in the cocktail party: Contributions of voice-feature continuity
    Journal of the Acoustical Society of America. 2018. 144 (4). S. 2178-2188
    Details ansehen
  • Schönwiesner, M.; Zatorre, R. J.
    Spectro-temporal modulation transfer function of single voxels in the human auditory cortex measured with high-resolution fMRI
    Proc Natl Acad Sci U S A. 2009. 106 (34). S. 14611-14616
    Details ansehen

weitere Publikationen

Ich unterrichte folgende Module:


Allgemeine Zoologie (BSc, 11-BIO-0101)

Ein "101" Kurs zu allen Aspekten der Zoologie, der die Grundlage für den gesamten zoologischen Teil des Biologiestudiums bildet: Struktur und Funktion der Zelle, Vererbung, Ontogenese, Evolution, Stoff- und Energiewechsel, hormonale Kontrolle, neuronale Koordination, Sinnessysteme, Immunsystem, Bewegung, Verhalten, Ökologie

Im Praktikum werden Baupläne von verschiedenen Tierstämmen (Einzeller bis Säuger) verstanden und verglichen, und Mikroskopiertechniken erlernt.


Neurobiologie (BSc)

Der Kurs vermittelt die Grundlagen der Neurobiologie am Beispiel von Wirbeltiergehirnen, vom Neuron bis zu Funktion und Bau des Säugerhirns.

Das Praktikum lehrt ein praktisches Zurechtfinden im Säugerhirn, sowie klassische anatomische Methoden.


Neurobiologie 1 (MSc, 11-BIO-0705)

[Dieser Kurs wird auf Englisch unterrichtet, daher eine Englische Beschreibung.]

Advanced structure and function of neurons and brain systems: general architecture of the brain, development, advanced physiology of neurons, modifyability and learning, chemical senses, higher functions such as time perception and consciousness, computational modelling.

The practical course in an introduction to Python, and analysis and simulation of neuronal responses, including an introduction to deep neural networks.


Neurobiologie 2 (MSc) [Englisch]

A deep dive into the hearing system up to the current limit of knowledge. Heavily based on primary literature.