Andreas Widmann

Andreas Widmann

Techn. Ang.

Kognitive einschließlich Biologische Psychologie
Städt. Kaufhaus
Neumarkt 9, Raum 129
04109 Leipzig

Telefon: +49 341 97-39568
Telefax: 31139568

Kurzprofil

Andreas Widmann ist wissenschaftlicher Laborleiter in der Arbeitsgruppe Kognitive und Biologische Psychologie am Institut für Psychologie - Wilhelm Wundt an der der Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Leipzig. Er forscht zu auditiver Wahrnehmung und Aufmerksamkeit, multimodaler Integration und der Weiterentwicklung psychophysiologischer Methoden mittels Elektroenzephalographie und Eye-Tracking-Verfahren.

Berufliche Laufbahn

  • seit 11/2001
    Wissenschaftlicher Laborleiter der Arbeitsgruppe Kognitive und Biologische Psychologie, Institut für Psychologie, Universität Leipzig
  • 09/1998 - 10/2001
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeine Psychologie, Professur Biologische Psychologie der Universität Leipzig im Projekt "Integration und Segregation von Information bei der Verarbeitung auditiver Reize" im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms "Zeitgebundene Informationsverarbeitung im zentralen auditiven System"
  • 10/1997 - 08/1998
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie, Abteilung Allgemeine und Experimentelle Psychologie der Ludwigs-Maximilians-Universität München im DFG-Projekt "Grundlagen der interdimensionalen und intermodalen selektiven Aufmerksamkeit: Untersuchungen anhand von ereigniskorrelierten Gehirnpotentialen"
  • 09/2014
    Posterpreis der 5th International Conference on Auditory Cortex, 13.-18. September 2014, Magdeburg

Ausbildung

  • 09/1990 - 09/1997
    Studium der Psychologie im Diplomstudiengang mit Nachbarfach Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, März 1993 Vordiplom, abgeschlossen mit Diplom im Mai 1997, Diplomarbeit zum Thema "Intermodale unwillkürliche Aufmerksamkeit im freien Feld. Eine Untersuchung zu visueller und auditiver räumlicher Aufmerksamkeit mit der Methode der Evozierten Potentiale"

Gutachter für

  • Psychophysiology
  • NeuroImage
  • Clinical Neurophysiology
  • Biological Psychology
  • Psychological Research
  • Brain Research
  • Journal of Cognitive Neuroscience
  • Journal of Eye Movement Research
  • Attention, Perception, & Psychophysics
  • Brain Topography
  • Frontiers in Neuroinformatics
  • Frontiers in Psychology
  • Hearing Research
  • Journal of Neurophysiology
  • Neuropsychologia
  • PeerJ
  • The Journal of Neuroscience


Google Scholar: https://scholar.google.de/citations?user=5l3R4i0AAAAJ&hl=en


Publons: https://publons.com/author/382705/andreas-widmann#profile

  • Intentionsbasierte und sensorischbasierte Prädiktionen
    Schröger, Erich
    Laufzeit: 07.2017 - 07.2020
    Mittelgeber: DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Kognitive einschließlich Biologische Psychologie
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Widmann, A.; Schröger, E.; Wetzel, N.
    Emotion lies in the eye of the listener: Emotional arousal to novel sounds is reflected in the sympathetic contribution to the pupil dilation response and the P3
    Biological Psychology. 2018. S. 10-17
    Details ansehen
  • Widmann, A.; Schröger, E.; Maess, B.
    Digital filter design for electrophysiological data - a practical approach
    Journal of Neuroscience Methods. 2015. S. 34-46
    Details ansehen
  • Widmann, A.; Engbert, R.; Schröger, E.
    Microsaccadic responses indicate fast categorization of sounds: a novel approach to study auditory cognition
    Journal of Neuroscience. 2014. 34 (33). S. 11152-11158
    Details ansehen
  • Widmann, A.; Schröger, E.
    Filter Effects And Filter Artifacts In The Analysis Of Electrophysiological Data
    Frontiers in Psychology. 2012.
    Details ansehen
  • Widmann, A.; Gruber, T.; Kujala, T.; Tervaniemi, M.; Schröger, E.
    Binding Symbols and Sounds: Evidence from Event-Related Oscillatory Gamma-Band Activity
    Cerebral cortex. 2007. 17 (11). S. 2696-2702
    Details ansehen

weitere Publikationen