Lehrangebot im Wintersemester 2021/2022

Modul Grundlagen der Psychologischen Diagnostik (Bachelorstudiengang, 3. Fachsemester)

  • Dozent:innen: Prof. Dr. Schmukle, Dr. Julia Rohrer,
    Zeit und Ort: Fr 09:15 – 10:45 Uhr, Hörsaal Städtisches Kaufhaus 
    Beginn: 15.10.2021
    Zielgruppe: Bachelorstudierende, 3. Semester
    Teilnehmendenzahl: unbegrenzt

Die Vorlesung "Grundlagen der Psychologischer Diagnostik und Testtheorie" vermittelt einen Überblick über zentrale Themen der psychologischen Diagnostik und Testtheorie. Die  Studierenden erwerben insbesondere vertiefte Kenntnisse zu den psychometrischen Gütekriterien (Objektivität, Reliabilität und Validität) und deren Bedeutung für die Psychodiagnostik.  Zudem werden die Konzepte der diagnostischen Entscheidungstheorie sowie die statistischen Grundlagen, Merkmale und mögliche Fehlerquellen einer Diagnostik mittels Klassifikationssystemen behandelt.

 

  • Dozent: Dr. Sascha Krause
    Ort: SR Z007 oder SR Z001
    Die Veranstaltung findet in drei Gruppen statt, die Informationen zur Einteilung werden in der Vorlesung am 15.10.2021 gegeben.
  • Beginn: in der dritten Vorlesungswoche (25.10. - 29.10.2021)
    Gruppe 1: Mo 15:15 – 16:45 Uhr (SR Z007)
    Gruppe 2: Do 11:15 – 12:45 Uhr (SR Z001)
    Gruppe 3: Fr 11:15 – 12:45 Uhr (SR Z007)
    Zielgruppe: Bachelorstudierende, 3. Semester

Inhalte der Übung

In der Übung "Testtheorie und Testkonstruktion" werden die psychometrischen Grundlagen der psychologischen Diagnostik vertieft. In praktischen Aufgaben werden statistische Itemanalysen durchgeführt, psychometrische Gütekriterien berechnet sowie statistische Konfidenzintervalle für die psychometrische Statusund Veränderungsdiagnostik bestimmt. Dadurch  wird bei den Studierenden ein vertieftes Verständnis über wesentliche Aspekte der Psychodiagnostik, der Testtheorie und der Testkonstruktion entwickelt.

Aufgrund der Vermittlung praktischer Fertigkeiten besteht in dieser Übung Anwesenheitspflicht.

Modul Psychologische Diagnostik (Masterstudiengang, 1. Fachsemester)

Dieses Modul wird für folgende Masterstudiengänge angeboten:

  • Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie (KliPs)
  • Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Arbeit, Bildung und Gesellschaft (ABG)
  • Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Gehirn und Verhalten (GUV)

 

  • Dozent: Prof. Stefan Schmukle
    Zeit und Ort: Mi 15.15 - 16.45 Uhr; HS Z005, Städt. Kaufhaus
    Beginn: 13.10. 2021
    Zielgruppe: Masterstudierende, 1. Semester

Folgende Inhalte und Wissensbereiche werden in der Vorlesung abgedeckt:
a) aktuelle testheoretische Modelle und Methoden,
b) Grundlagen zur Beurteilung von Fragestellungen mit familien- oder strafrechtsrelevanten Inhalten,
c) Diagnostik neuropsychologischer Störungen und Beurteilung von Fragestellungen der Arbeits-, Berufs- und Erwerbsunfähigkeit, der beruflichen Wiedereingliederung und zum Grad der Behinderung oder Schädigung,
d) Psychologische Diagnostik in pädagogischen Kontexten
e) Personalauswahl und Diagnostik von Organisationen

  • Dozentin: Dr. Vera Mayer
    Ort: HS Z005, Städt. Kaufhaus
    Beginn: 18.10. 2021
    Zielgruppe: Masterstudierende, 1. Semester

Folgende Inhalte und Wissensbereiche werden in der Übung abgedeckt:
a) Methoden der Zielsetzung, des Aufbaus und des Verfassens von psychologischen Gutachten,
b) Eigenständiges Verfassen eines Gutachtens anhand vorgegebener Untersuchungsergebnisse (Modellgutachten)

Modul Testkonstruktion (Wissenschaftliche Vertiefung) (Masterstudiengang, 1. Fachsemester)

Dieses Modul wird für folgende Masterstudiengänge angeboten:

  • Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie (KliPs)
  • Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Arbeit, Bildung und Gesellschaft (ABG)

 

  • Dozentin: Dr. Julia Rohrer
    Zeit und Ort: Do 11.15 - 12.45 Uhr; SR Z007, Städt. Kaufhaus
    Beginn: 14.10. 2021
    Zielgruppe: Masterstudierende, 1. Semester

Im Kleingruppenseminar "Testtheorie und Testkonstruktion" werden die zentralen Konzepte der Testtheorie wiederholt und vertieft sowie Kenntnisse zur Konstruktion und Bewertung psychologischer Testverfahren vermittelt.

  • Dozentin: Dr. Julia Rohrer
    Zeit und Ort: nach Vereinbarung
    Zielgruppe: Masterstudierende, 1. Semester

Im Praktikum "Testkonstruktion" konstruieren die Studierenden in Kleingruppen einen eigenen psychologischen Test. Der Test wird mittels selbst erhobener Daten erprobt, optimiert und evaluiert. Dabei steht die computergestützte Auswertung der Testdaten mit Statistikprogrammen im Vordergrund (CIP-Pool).

Modul Persönlichkeitspsychologie (Wissenschaftliche Vertiefung) (Masterstudiengang, 1./3. Fachsemester)

Dieses Modul wird für folgende Masterstudiengänge angeboten:

  • Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie (KliPs)
  • Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Arbeit, Bildung und Gesellschaft (ABG)

 

  • Dozent: Dr. Ruben Arslan (Lennartz)
    Zeit und Ort: Do 15.15 - 17.45 Uhr; SR Z007, Städt. Kaufhaus
    Beginn: 14.10. 2021
    Zielgruppe: Masterstudierende, 1./ 3. Semester

Inhalt

Dem Thema "Chancen, Gleichheit, und Genetik" folgend befassen wir uns in diesem Seminar mit aktuellen Erkenntnissen der (molekularen) Verhaltensgenetik über Persönlichkeit, kognitive Fähigkeiten und psychische Gesundheit, sowie Erkenntnissen zu Umwelteffekten und Interventionen auf die Entwicklung von Unterschieden zwischen Menschen. Wir beleuchten auf Basis verschiedener Quellen die wissenschaftlichen, sozialen, und ethischen Fragen, die diese Forschung aufwirft, u.a. auf Basis des Buchs "The Genetic Lottery" von K. Paige Harden (2021), ergänzt durch Podcasts, Videomaterial, und Primärliteratur. Teilnehmer:innen halten Impulsvorträge, reichen Verständnis- und Diskussionsfragen ein, und fassen für ein Seminar die Diskussion in einem Essay zusammen. Die Note setzt sich aus diesen Leistungen zusammen. Teilnehmer:innen lernen wissenschaftliche Studien und deren populäre Verarbeitungen kritisch zu interpretieren, erhalten Einblicke in den aktuellen Forschungsstand, und lernen ihre eigenen Standpunkte und Anmerkungen in den Diskurs einzubringen.

Modul Psychologische Begutachtung (auslaufender Masterstudiengang)

  • Dozentin: Dr. Vera Mayer
    Für die Erstellung eines Gutachtens senden Sie bitte eine E-Mail an vmayer@uni-leipzig.de

Im Rahmen des Praktikums begutachten die Studierenden in Einzelarbeit ein Kind oder einen Jugendlichen innerhalb des Settings der Begutachtungsstelle des Instituts für Psychologie. Dafür erheben die Studierenden die notwendigen Daten, erstellen ein Gutachten und präsentieren es im Kleingruppenseminar in der Gruppe. Die diagnostische Tätigkeit der Studierenden wird supervidiert.

  • Dozentin: Dr. Vera Mayer
    Ort: Übungsraum 2036, Städt. Kaufhaus, Treppenhaus A
    Termine:
  • Mo 13:15 - 14:45
    Mi 13:15 - 14:45
    Do 09:15 - 10:45
    Do 13:15 - 14:45
    Fr 11:30 - 13:00

Die Einschreibung in die Teilnahmelisten für das Projektseminar „Präsentation von Gutachten“ erfolgt ab sofort über Moodle. Der Kurs heisst „Präsentation von Gutachten“.

Wichtig (2-Schritt-Verfahren):

  1. Um sich zu einem Termin eintragen zu können, müssen Sie sich mit Ihrer Uni-Mail-Adresse bei Moodle registrieren lassen. Hier ist der Link zu Moodle.
  2. Sie müssen sich dann bei Frau Misch melden, damit Sie als Nutzer in den Kurs „Präsentation von Gutachten“ eingeschrieben werden können.

Im Rahmen des Projektseminars präsentieren die Student:innen ihr Gutachten in der Gruppe.

  • Dozent: Prof. Stefan Schmukle
    Zeit und Ort: Mi 15.15 - 16.45 Uhr; HS Z005, Städt. Kaufhaus
    Beginn: 13.10. 2021
    Zielgruppe: Masterstudierende, 1. Semester

Teile dieser Vorlesung dienen als Ersatz für die Übung "Psychologische Begutachtung", falls diese nicht bereits im 1. Fachsemester belegt wurde. Welche Teile das sind, wird in der ersten Vorlesungssitzung am 13.10.2021 bekannt gegeben.

Folgende Inhalte und Wissensbereiche werden in der Vorlesung abgedeckt:
a) aktuelle testheoretische Modelle und Methoden,
b) Grundlagen zur Beurteilung von Fragestellungen mit familien- oder strafrechtsrelevanten Inhalten,
c) Diagnostik neuropsychologischer Störungen und Beurteilung von Fragestellungen der Arbeits-, Berufs- und Erwerbsunfähigkeit, der beruflichen Wiedereingliederung und zum Grad der Behinderung oder Schädigung,
d) Psychologische Diagnostik in pädagogischen Kontexten
e) Personalauswahl und Diagnostik von Organisationen

  • Dozentin: Dr. Vera Mayer
    Ort: HS Z005, Städt. Kaufhaus
    Beginn: 18.10. 2021
    Zielgruppe: Masterstudierende, 1. Semester

Die Übung dient als Ersatz für die Übung "Psychologische Begutachtung", falls diese nicht bereits im 1. Fachsemester belegt wurde.

Folgende Inhalte und Wissensbereiche werden in der Übung abgedeckt:
a) Methoden der Zielsetzung, des Aufbaus und des Verfassens von psychologischen Gutachten,
b) Eigenständiges Verfassen eines Gutachtens oder eines neuropsychologischen Berichts anhand vorgegebener Untersuchungsergebnisse (Modellgutachten)

Modul Testkonstruktion (Kleines Grundlagenmodul) (auslaufender Masterstudiengang)

  • Dozent: Prof. Stefan Schmukle
    Zeit und Ort: Fr 14.15 - 15.45 Uhr; SR Z007, Städt. Kaufhaus
    Beginn: 15.10. 2021
    Zielgruppe: Masterstudierende, 3. Semester

Im Kleingruppenseminar "Testtheorie und Testkonstruktion" werden die zentralen Konzepte der Testtheorie wiederholt und vertieft sowie Kenntnisse zur Konstruktion und Bewertung psychologischer Testverfahren vermittelt.

  • Dozent: Prof. Stefan Schmukle
    Zeit und Ort: nach Vereinbarung
    Zielgruppe: Masterstudierende, 3. Semester

Im Praktikum "Testkonstruktion" konstruieren die Studierenden in Kleingruppen einen eigenen psychologischen Test. Der Test wird mittels selbst erhobener Daten erprobt, optimiert und evaluiert. Dabei steht die computergestützte Auswertung der Testdaten mit Statistikprogrammen im Vordergrund (CIP-Pool).

Forschungskolloquium Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik (Master, Promotion)

  • Dozent: Prof. Stefan Schmukle
    Zeit und Ort:
    Die 13:15 – 14:45 Uhr, nach aktuellem Stand in Präsenz (Raum 2036)
    Zielgruppe: Diplomand:innen, Doktorand:innen und Masterstudierende

Vorstellung von Qualifizierungsarbeiten in unterschiedlichen Entwicklungsstadien (z.B. Planung, Ergebnisauswertung und -diskussion). Im Rahmen des Kolloquiums haben die Präsentatoren die Gelegenheit, neuralgische Punkte ihrer Arbeit anzusprechen. In der anschließenden Gruppendiskussion wird versucht, gemeinsam eine Lösung für angesprochene Probleme bzw. offene Fragen zu erarbeiten.

Termine

  • 12. Oktober 2021
    Thema: „Einsamkeit bei Jugendlichen in der COVID-19 Pandemie“
    Referentin: Michelle Heinrich
     

Das könnte Sie auch interessieren

Forschung

mehr erfahren

Institut für Psychologie - Wilhelm Wundt

mehr erfahren