Wir bilden Studierende im Bachelor- und Masterstudium Psychologie zum Thema Klinische Psychologie und Psychotherapie aus.

Im Wintersemester werden nach jetziger Planung alle Lehrveranstaltungen in Präsenz nach den 3-G-Regeln stattfinden. Eine Teilnahme an Lehrveranstaltung ist nur mit entsprechenden Nachweisen möglich.

Lehrveranstaltungen

Zusätzliche Studienangebote

Für Studierende im bisherigen Masterstudiengang Psychologie (auslaufend) bieten wir zwei zusätzliche Lehrveranstaltungen an. Die Anmeldung erfolgt über die Moduleinschreibung. Nähere Informationen finden Sie hier:

Übersicht über Zusatzveranstaltungen
PDF 200 KB

Die grundlegende Ausbildung im Anwendungsfach Klinische Psychologie und Psychotherapie im Bachelor-Studiengang (B.Sc.) Psychologie erfolgt obligatorisch für alle Studierenden in zwei Pflichtmodulen im 4. und 5. Semester:

  • 11-PSY-11014  Basismodul Klinische Psychologie (4. Semester B.Sc., 10 LP)
  • 11-PSY-11017  Aufbaumodul Klinische Psychologie (5. Semester B.Sc., 5 LP)

Im neuen klinischen Masterstudiengang, der zur Approbation in Psychotherapie führt, übernimmt die AG folgende Module:

  • 11-PSY-21028 Spezielle Krankheits- und Verfahrenslehre (1. Semester M.Sc., 10 LP, Pflichtmodul)
  • 11-PSY-21029 Angewandte Psychotherapie (2. Semester M.Sc., 5 LP, Pflichtmodul)
  • 11-PSY-21030 Berufsqualifizierende Tätigkeit II: Vertiefte Praxis der Psychotherapie I mit Schwerpunkt Kognitive Verhaltenstherapie (2. Semester M.Sc., 5 LP, Pflichtmodul)
  • 11-PSY-21031 Berufsqualifizierende Tätigkeit II: Vertiefte Praxis der Psychotherapie II mit Schwerpunkt Erwachsene (2. Semester M.Sc., 5 LP, Pflichtmodul)
  • 11-PSY-21035 Forschungsorientiertes Praktikum II – Psychotherapieforschung (3. Semester M.Sc., 5 LP, Pflichtmodul)
  • 11-PSY-21033 Angewandte ambulante Praxis der Psychotherapie (Berufsqualifizierende Tätigkeit IIIa) (3./4. Semester M.Sc., 5 LP, Pflichtmodul)
  • 11-PSY-21036 Professionelle Berufsausübung (4. Semester M.Sc., 5 LP, Pflichtmodul)

Eine Vertiefung im Anwendungsfach Klinische Psychologie und Psychotherapie des Erwachsenenalters ist im Master-Studiengang (M.Sc.) Psychologie als Wahlpflichtmodul oder/ und Projektmodul möglich.

  • 11-PSY-22201 Wahlpflichtmodul Klinische Psychologie und Psychotherapie  (großes Anwendungsmodul) (1. /3. Semester M.Sc., 10 LP)
  • 11-PSY-22251 Wahlpflichtmodul Klinisch-psychologische Interventions-methoden (kleines Anwendungsmodul) (2./4. Semester M.Sc., 5 LP)
  • 11-PSY-22252 Wahlpflichtmodul Spezielle Anwendungsfelder der Klinischen Psychologie und Psychotherapie (kleines Anwendungsmodul) (2./4. Semester M. Sc. 5 LP)
  • 11-PSY-22238 Projektmodul Klinische Psychologie und Psychotherapie (2./3. Semester M.Sc., 10 LP)

Für die Studierenden, deren Abschlussarbeiten in der AG Exner oder AG Schmitz betreut werden, findet im Sommersemester 2021, mittwochs 15:15 Uhr bis 16:45 Uhr, digital ein gemeinsames Kolloquium statt. Für Bachelorstudierende ist das zugleich die Veranstaltung "Vorstellung und Diskussion der Bachlorarbeit". Eine Teilnahme an dem Modul ist nur möglich, wenn Sie eine Betreuungszusage durch unsere AG haben. Erster Termin: 21.04.2021.

Abschlussarbeiten

Momentan sind alle Themen für Abschlussarbeiten in unserer Abteilung vergeben.

Themen

Unsere Arbeitsgruppe erforscht aus einer neurowissenschaftlichen Forschungsperspektive die kognitiven, motivationalen und emotionalen psychologischen Teilprozesse, die zur Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Erkrankungen beitragen. Einen weiteren Forschungsschwerpunkt bilden die psychischen Anpassungsprozesse, die Menschen die Bewältigung einer chronischen Erkrankung (z.B. einer Hirnschädigung) ermöglichen. Qualifizierungsarbeiten in unserer Arbeitsgruppe nutzen methodisch i.d.R. experimentalpsychologische Paradigmen sowie standardisierte klinisch-psychologische und neuropsychologische Erhebungsinstrumenten.

Zeitbedarf

Für die Bearbeitung der Bachelorarbeitsind laut Studienordnung 23 Wochen, für die Masterarbeit 46 Wochen vorgesehen. Um eine empirische Arbeit im Themenbereich der klinischen Psychologie und Psychotherapie anfertigen zu können, ist i.d. R. ein längerer zeitliche Vorlauf erforderlich, weil z.B. ein Ethikantrag geschrieben oder Kooperationen für Datenerhebungen mit psychiatrischen oder psychosomatischen Kliniken vereinbart werden müssen. Daher empfehlen wir dringend, bereits im Semester vor der beabsichtigten Hauptarbeitsphase mit der Themenerarbeitung und organisatorischen Vorbereitung zu beginnen.

Vergabe

Die Themen, zu von unserer AG für Abschlussarbeiten angeboten werden, veröffentlichen wir regelmäßig an unserem schwarzen Brett (2.OG gegenüber vom Sekretariat der AG) und auf der Homepage. Sie können sich um die Vergabe dieser Themen ganzjährig bewerben. Senden Sie dazu eine Email mit Angaben zu bisherigem Studienverlauf und –leistungen sowie Praktikumserfahrungen an die angegebene Kontaktperson. Sie können auch einen eigenen Themenvorschlag machen. Senden Sie dazu ein max. einseitiges Exposé an Prof. Exner und melden Sie sich zu einem Gespräch in der Sprechstunde an. Meist wollen mehr Studierende ihre Abschlussarbeiten in der AG Klinische Psychologie und Psychotherapie schreiben, als es unsere Kapazität erlaubt. Wir wählen daher aus. Kriterien sind allgemein: Studienleistungen, relevanten Vorerfahrungen und Engagement, bei eigenen Themenvorschlägen zusätzlich: Qualität/Realisierbarkeit des Vorhabens;

Im Folgenden sind einige Hinweise für die Anfertigung von Qualifikationsarbeiten in der AG Klinische Psychologie und Psychotherapie aufgeführt, die Sie bei der Verfassung der Abschlussarbeit beachten sollten:

Hinweise zur Anfertigungen von Qualifikationsarbeiten
PDF 89 KB

Das könnte Sie auch interessieren