Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen aus unserer Arbeitsgruppe.

Im Wintersemester werden nach jetziger Planung alle Lehrveranstaltungen in Präsenz nach den 3-G-Regeln stattfinden. Eine Teilnahme an Lehrveranstaltung ist nur mit entsprechenden Nachweisen möglich.

Teilnahme an Studien

Wir suchen derzeit Versuchspersonen zur Studienteilnahme an verschiedenen Projekten:

In dieser Studie untersuchen wir, ob ein neuer psychotherapeutischer Ansatz („Relating Therapy“) den Betroffenen hilft, die Belastung durch die Stimmen zu reduzieren. Dabei soll die Relating-Therapie Ihre bisherige Behandlung nicht ersetzen, sondern stellt ein zusätzliches Behandlungsangebot dar. Die Studie wird in Zusammenarbeit mit der Universität Hamburg durchgeführt und von dort geleitet.

Wer kann teilnehmen?

Zur Teilnahme müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein und seit mindestens 6 Monaten Stimmen hören, die Sie als belastend empfinden. Zudem sollten Sie im letzten Jahr an keiner ambulanten Psychotherapie teilgenommen haben, in der am Stimmenhören gearbeitet wurde.

Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit dem Studienleiter in Hamburg auf, der dann den Kontakt zum Studienteam vor Ort an unserer Hochschulambulanz herstellen wird. Das Informationsgespräch und ggf. die Therapietermine finden vor Ort in Leipzig statt oder auch als Online-Termine.

Wir untersuchen die Wirksamkeit einer auditiv angeleiteten Übung zum Umgang mit unangenehmen Gedanken.                                                                                                 An der Universität Leipzig wird diese Online-Studie, für die TeilnehmerInnen gesucht werden, von Dr. Jakob Fink-Lamotte und Prof. Dr.  Cornelia Exner geleitet.

Wer kann teilnehmen?

Gesunde Personen zwischen 18 und 65 Jahren.
Nach der vollständigen Teilnahme an der Online-Studie kann an einer Verlosung von 5x10€ Amazon-Gutscheinen teilgenommen werden. Studierende der Universität Leipzig erhalten zudem je nach Gruppenzuteilung 0,5–1,0 Versuchspersonenstunde.

Untersucher/in: Robert Porrmann (B.Sc.) & Kira Schumacher (B.Sc)

Zur Teilnahme an der Studie

An der Universität Leipzig wird diese Studie, für die TeilnehmerInnen gesucht werden, von Dr. Jana Hansmeier und Prof. Dr. Cornelia Exner geleitet.

Wer kann teilnehmen?

Personen zwischen 18 und 65 Jahren mit Diagnose Pathologisches Horten oder Zwangsstörung

Die Studienteilnahme besteht aus einem telefonischen Interview und dem Ausfüllen von Fragebögen. Für die Teilnahme gibt es eine Aufwandsentschädigung von 9 Euro pro Stunde.

An der Universität Leipzig wird diese Studie, für die TeilnehmerInnen gesucht werden, von Dr. Jana Hansmeier und Prof. Dr. Cornelia Exner geleitet.

Wer kann teilnehmen?

Gesunde Versuchspersonen zwischen 18 und 65 Jahren, Personen zwischen 18 und 65 Jahren mit Diagnose Pathologisches Horten

Die Studienteilnahme besteht aus einem telefonischen Interview und der Teilnahme am Experiment. Es werden Versuchspersonenstunden für Psychologiestudierende vergeben.

  • Ansprechpartnerinnen: B. Sc. Lea Kaphingst, Dr. Jana Hansmeier
    E-Mail schreiben

An der Universität Leipzig wird diese Studie, für die TeilnehmerInnen gesucht werden, von Dr. Jana Hansmeier und Prof. Dr. Cornelia Exner geleitet.

Wer kann teilnehmen?

Gesunde Personen als als auch Personen mit aussehensbezogenen Ängsten und mit körperdysmorpher Störung zwischen 18 und 65 Jahren

An der Universität Leipzig wird diese Studie, für die Patienten gesucht werden, von Prof. Exner geleitet.

Wer kann teilnehmen?

Personen zwischen 18 und 65 Jahren mit schon bekannter Diagnose AD(H)S oder Symptomen einer AD(H)S (Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörung, Impulsivität, Hyperaktivität oder innere Unruhe, Probleme mit Planung und Organisation), die Interesse an einer Kombinationsbehandlung aus leitlinienkonformer Medikation und Psychotherapie haben.

  • Ansprechpartnerin: Frau Dipl.-Psych. Simone Heine
    Telefon: +49 341 97-39555
    E-Mail schreiben

Das könnte Sie auch interessieren