Studienbüro  

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Fragen zu Prüfungen


Fragen zu Modulan- und abmeldung


Fragen zu Abschlussarbeiten




Fragen zu Prüfungen

Was ist der Prüfungsausschuss?

Der Prüfungsausschuss ist ein Gremium, dessen Hauptaufgabe es ist, die Einhaltung der Prüfungsordnung zu überwachen. Abweichungen von der Prüfungsordnung sind ausnahmslos vom Prüfungsausschuss zu genehmigen.

Der Prüfungsausschuss setzt sich aus Lehrenden und einem studentischen Vertreter zusammen. Alle Mitglieder des Prüfungsausschusses sind zu Verschwiegenheit verpflichtet.

Möchten Sie beim Prüfungsausschuss einen Antrag stellen, um in einem begründeten Ausnahmefall von der Prüfungsordnung abweichen zu dürfen, dann orientieren Sie sich bitte am vorliegendem Muster:
Antrag an den Prüfungsausschuss

 

Wie melde ich mich zu einer Prüfung an?

Mit der Modulanmeldung zu Semesterbeginn sind Sie automatisch auch zur Modulabschlussprüfung bzw. den Modulabschlussprüfungen des Moduls angemeldet.
Nur wenn Sie sich fristgemäß vom Modul abmelden, sind Sie auch von den zum Modul gehörigen Prüfungen abgemeldet.
Sollten Sie am ersten Prüfungstermin aus gesundheitlichen Gründe nicht teilnehmen können (näheres zur Prüfungsunfähigkeit finden Sie unter Wie melde ich mich von einer Prüfung ab?) oder die Prüfung nicht bestehen, so sind Sie automatisch zum Wiederholungstermin angemeldet.
Sollten Sie in einem Modul eine zweite Wiederholungsprüfung benötigen, so beachten Sie, dass diese nur auf Antrag zum nächstmöglichen Prüfungstermin durchgeführt werden kann. Beantragen Sie daher Ihre Teilnahme rechtzeitig beim zuständigen Prüfungsausschuss.

Wie melde ich mich von einer Prüfung ab?

Bei erfolgter Modulteilnahme ist die Abmeldung von der Prüfung grundsätzlich nicht vorgesehen.
Sollten Sie zum Prüfungstermin aus gesundheitlichen Gründen prüfungsunfähig sein, dann reichen Sie bitte das von einem Arzt ausgefüllte und unterschriebene Formular zur Prüfungsunfähigkeit ein. Da die Entscheidung, ob eine Prüfungsunfähigkeit vorliegt, allein vom Prüfungsausschuss und nicht vom Arzt getroffen werden kann, ist die Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nicht ausreichend. Ausführliche Informationen dazu finden Sie unter Warum ist eine Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung notwendig?.
Können Sie aus sonstigen, studienbedingten Gründen (z.B. Praktika, zeitgleiche Prüfungen) nicht an einer Prüfung teilnehmen, so beantragen Sie bitte rechtzeitig beim Prüfungsausschuss eine Abmeldung von diesem konkreten Prüfungstermin. Bitte orientieren Sie sich hierbei am vorgegebenen Muster eines Antrags an den Prüfungsausschuss und reichen aussagekräftige Belege dafür ein, dass Ihnen eine Prüfungsteilnahme nicht möglich ist. Über die Entscheidung des Prüfungsausschusses werden Sie schriftlich informiert.
In diesen beiden Fällen sind Sie automatisch zum nächsten Prüfungstermin angemeldet.

Sollten Sie eine Prüfung nicht bei Ihrem Erstversuch bestehen, so werden Sie automatisch zum nächstmöglichen Wiederholungstermin angemeldet. Da die Prüfungsordnung vorschreibt, dass die Wiederholung innerhalb eines Jahres zu erfolgen hat, können Sie sich für den Fall, dass der Wiederholungstermin noch im gleichen Semester stattfindet, bis eine Woche vor dem Prüfungstermin per E-Mail ans Studienbüro von der Prüfung abmelden.
Sollten Sie am ersten Prüfungstermin auf Grund von Prüfungsunfähigkeit oder einer Genehmigung des Prüfungsausschusses nicht teilgenommen haben, so gilt diese Regelung für Sie nicht.
Bitte beachten Sie: Sollten Sie sich fristgemäß von einer Wiederholungsprüfung abmelden, so dürfen Sie an dieser nicht teilnehmen. Sollten Sie dennoch an dieser Prüfung teilnehmen, so wird das von Ihnen erzielte Ergebnis nicht gewertet.


Wie lasse ich mir ein amtsärztliches Attest ausstellen und wann ist dies erforderlich?


Ein amtsärztliches Attest wird vom Gesundheitsamt der Stadt Leipzig ausgestellt. Sollten Sie dem zuständigen Prüfungsausschuss ein amtsärztliches Attest vorlegen müssen, hat am Prüfungstag bis 8 Uhr eine telefonische Terminabsprache beim Gesundheitsamt zu erfolgen. Eine persönliche Vorstellung ist dann, je nach Termin, zwischen 8 und 15 Uhr notwendig, sofern keine schwerwiegende Erkrankung vorliegt. In diesem Fall ist dies zusätzlich telefonisch abzuklären.

Folgende Dokumente sind zur Ausstellung des Attests vorzulegen:

  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung oder haus-/fachärztlicher Befundbericht oder Krankenhausbericht mit zugrunde liegender Diagnose
  • Personalausweis mit Leipziger Anschrift oder Meldebestätigung der Stadt Leipzig bei Zweitwohnsitz

Für die Ausstellung ist eine Gebühr von 30,00€ bevorzugt mit EC-Karte zu entrichten.


Bei Krankheit zu Wiederholungsprüfungen in den Studiengängen B.Sc. Psychologie und M.Sc. Psychologie wird durch den Prüfungsausschuss ein amtsärztliches Attest benötigt.

Bei Krankheit zu Wiederholungsprüfungen in den Studiengängen B.Sc. und M.Sc. Biologie, B.Sc. und M.Sc. Biochemie und Staatsexamen Biologie Lehramt wird die vom Arzt ausgefüllte Bescheinigung zur Prüfungsunfähigkeit zur Vorlage beim Prüfungsausschuss akzeptiert. Es kann in Einzelfällen vom Prüfungsausschuss ein Bescheid erlassen werden, dass nur amtsärztliche Atteste als Entschuldigung bei Krankheit zu einer Prüfung anerkannt werden.


Beispiele für die Prüfungsan- und abmeldung

Zur Veranschaulichung der oben genannten Bestimmungen finden Sie im Folgenden ein paar Beispiele:

Beispiel Nummer 1
Erster Prüfungstermin 17.02.2019
Prüfungsergebnis: 5,0 (nicht bestanden)
automatische Anmeldung zum Wiederholungstermin am 19.03.2019
eine Abmeldung von der Prüfung ist bis 12.03.2019, 23.59 Uhr möglich

Beispiel Nummer 2
Erster Prüfungstermin 17.02.2019
Prüfling ist prüfungsunfähig
automatische Anmeldung zum Wiederholungstermin am 19.03.2019
eine Abmeldung von der Prüfung ist nicht möglich

Beispiel Nummer 3
Erster Prüfungstermin 17.02.2019
Prüfling ist prüfungsunfähig
automatische Anmeldung zum Wiederholungstermin am 19.03.2019
Prüfungsergebnis: 5,0 (nicht bestanden)
automatische Anmeldung zum Wiederholungstermin am 10.02.2020
eine Abmeldung von der Prüfung ist nicht möglich (Wiederholung muss innerhalb eines Jahres erfolgen)

Warum ist eine Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung notwendig?

Die Verwendung des Formulars zur Feststellung einer Prüfungsunfähigkeit basiert auf dem Fakt, dass Mediziner keine Befugnis besitzen, über eine Prüfungsunfähigkeit zu entscheiden. Dies ist Aufgabe der für die Prüfung zuständigen Institution, im konkreten Fall der Prüfungsausschüsse. Zur Beurteilung, ob zum konkreten Zeitpunkt für eine konkrete Prüfung eine Prüfungsunfähigkeit vorliegt, ist die Nennung von relevanten Krankheitssymptomen notwendig. Es obliegt den Studierenden, die Entbindung des Arztes von der Schweigepflicht auf bestimmte Symptome zu beschränken. Eine Benennung der Krankheit ist jedoch weder erforderlich noch gewünscht.
Die konkrete inhaltliche Ausgestaltung des von uns zur Verfügung gestellten Formulars beachtet datenschutzrechtliche Vorgaben und steht unter der Aufsicht des Sächsischen Datenschutzbeauftragten. Die Rechtskonformität wurde weiterhin durch das Justitiariat der Universität Leipzig geprüft und durch Gerichtsentscheide bestätigt.
Ähnliche Formulare sind an der Juristenfakultät und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig sowie vielen anderen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland in Verwendung.
Die eingereichten Prüfungsunfähigkeitsbescheinigungen sowie alle darauf vermerkten (krankheitsbezogenen) Daten sind nur den Beschäftigten des Studienbüros sowie der/dem jeweiligen Vorsitzenden des zuständigen Prüfungsausschusses zugänglich. Sie unterliegen der Vertraulichkeit, es erfolgt keine Übermittlung an weitere Personen oder Institutionen.

Veröffentlichung von Prüfungsergebnissen

Sobald eine Prüfungsleistung bewertet wurde, geben die Prüfer die Prüfungsergebnisse direkt im AlmaWeb-Web-Portal ein. Sobald die Ergebnisse dort ein- und freigegeben worden, können Sie diese direkt im AlmaWeb-Web-Portal unter Studium Meine Prüfungen einsehen.
Näheres hierzu können Sie der Anleitung für Studierende entnehmen.
Eine gesonderte Veröffentlichung der Prüfungsergebnisse durch Aushänge o.ä. ist nicht vorgesehen.

Bitte beachten Sie, dass es bei Prüfungen in Modulen, die nicht von der Fakultät für Lebenswissenschaften angeboten werden, zu Abweichungen vom oben Genannten kommen kann

Fragen zu Modulan- und abmeldung

Modulanmeldung

Die Anmeldung zum Modul und den dazugehörigen Lehrveranstaltungen und Prüfungen ist nur während des Einschraubzeitraums möglich, der rechtzeitig vor Semesterbeginn auf den Seiten des Studienbüros bekannt gegeben wird. Die Fakultät für Lebenswissenschaften organisiert die Modulanmeldung mit Hilfe des Online-Portals TOOL. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung zu den Modulen im TOOL nur bei erfolgter Rückmeldung möglich ist.

Für Wahlpflichtmodule erfolgt die Modulanmeldung in zwei Phasen. Nach Ablauf der Belegphase werden die Modulplätze vergeben. Die Ihnen zugeteilten Modulplätze müssen Sie zwingend in der Bestätigungsphase bestätigen. Versäumen Sie dies, so sind Sie nicht zum Modul angemeldet und der Ihnen zugeteilte Modulplatz wird anderweitig vergeben.
Bei Pflichtmodulen ist die Bestätigung nicht notwendig.

Nachträgliche Anmeldungen bzw. der Tausch von Modulplätzen mit anderen Studierenden ist, bei vorhandener Kapazität, nur bis zum 31. Oktober (Wintersemester) bzw. 30. April (Sommersemester möglich). Spätere Anmeldungen und Änderungswünsche können nicht mehr berücksichtigt werden.

Die alleinige Anwesenheit in einem Modul oder einer Veranstaltung ermächtigt nicht zur Teilnahme an der Modulprüfung!


Modulabmeldung

Mit der Abmeldung vom Modul werden Sie automatisch von allen zum Modul gehörenden Lehrveranstaltungen und den Prüfungsleistungen abgemeldet.
Eine Modulabmeldung ist nur in der in der Prüfungsordnung festgelegten Frist möglich. In den Studiengängen im Fach Psychologie ist eine Modulabmeldung bis 4 Wochen vor Ende der Vorlesungszeit möglich, im Bereich der Biowissenschaften ist eine Abmeldung bis zum 15.11. (Wintersemester) bzw. 15.5. (Sommersemester) gestattet.
Zu welcher Zeit Sie sich auf welchem Weg (TOOL oder AlmaWeb) vom Modul abmelden können, wird rechtzeitig vor Semesterbeginn bekanntgegeben.
Bei einer Modulabmeldung verfallen alle bereits erbrachten Prüfungsleistungen und Prüfungsvorleistungen, das Modul gilt als nicht belegt. Sollten Sie sich im späteren Studienverlauf erneut für das abgemeldete Modul anmelden, so sind alle in der Prüfungsordnung vorgesehenen Prüfungs(vor)leistungen erneut zu absolvieren.

Nach Ablauf der oben genannten Fristen ist eine Modulabmeldung nicht mehr möglich.

Fragen zu Abschlussarbeiten

 

Wie komme ich an ein Thema für meine Abschlussarbeit?

Bitte beachten Sie, dass es auf Grund der Vielzahl der Interessenten / angehenden Absolventen dazu kommen kann, dass einzelnen Arbeitsgruppen keine weitere Abschlussarbeiten vergeben können.

Psychologie
Um ein Thema für eine Abschlussarbeit am Institut für Psychologie zu erhalten, wenden Sie sich bitte an die einzelnen Arbeitsgruppen. Näheres zum Prozess finden Sie unter diesem LINK.

Biologie
Am Institut für Biologie erfolgt die Themenvergabe direkt in den einzelnen Arbeitsgruppen. Bitte treten Sie mit diesen in Kontakt.

Biochemie
Am Institut für Biochemie liegen die zu vergebenden Themen im Sekretariat bei Frau Hartung aus und können eingesehen werden. Nach Rücksprache mit dem vergebenden Hochschullehrer können Sie sich für das Thema eintragen.

Kann ich auch an externen Einrichtungen meine Abschlussarbeit verfassen?

Eine Anfertigung der Abschlussarbeit ist nur an Einrichtungen möglich, zwischen denen und der Fakultät eine Kooperation besteht. Existiert eine solche Kooperation nicht, dann ist eine Anfertigung der Arbeit an dieser Einrichtung nicht möglich.

Wie beantrage ich meine Abschlussarbeit?

Sobald Sie einen Betreuer für Ihre Abschlussarbeit gefunden haben, lesen Sie bitte den Leitfaden zur Anmeldung von Abschlussarbeiten (Bachelor / Master) ihre Abschlussarbeit und füllen das auf der letzte Seiten des Leitfadens befindliche hinterlegte Anmeldeformular für die Bachelor- bzw. Masterarbeit aus.
Bitte reichen Sie das vollständig ausgefüllt und von Ihnen sowie beiden Gutachtern unterschriebene Anmeldeformular spätestens zwei Wochen vor dem geplanten Beginn der Bearbeitungszeit im Studienbüro ein.
Nach Einreichung des Antrages wird dieser bearbeitet (u.a. Prüfung der Voraussetzungen und der Gutachterberechtigung) und im Anschluss der/dem Prüfungsausschussvorsitzenden vorgelegt. Nach der Genehmigung erfolgt die Anmeldung in AlmaWeb, so dass Sie Ihr Abgabedatum dort einsehen können. Des Weiteren werden die Abgabetermine im Laufe das Semesters auf den Seiten des Studienbüros veröffentlicht.

Wie erfolgt die Abgabe der Abschlussarbeit?

Die Abgabe der Abschlussarbeiten erfolgt im Studienbüro zu den Sprechzeiten des Prüfungsmanagements. Bitte reichen Sie zusätzlich zu den beiden gedruckten und gebundenen Exemplaren eine Kopie des Deckblattes Ihrer Abschlussarbeit ein. Denken Sie weiterhin daran, die in der Arbeit befindliche Selbstständigkeitserklärung zu unterschreiben.

Wie erfolgt die Bekanntgabe der Gutachternoten?

Nach Abgabe der Abschlussarbeit im Studienbüro werden diese an die zuständigen Gutachter weitergeleitet. Die Gutachter haben dann sechs Wochen Zeit, ihr Gutachten zur Abschlussarbeit anzufertigen und dem Studienbüro zukommen zu lassen. Sobald die Gutachten im Studienbüro eingegangen sind, werden diese in AlmaWeb verbucht, so dass Sie die Noten im AlmaWeb-Web-Portal einsehen können.
Möchten Sie im Anschluss an die Benotung Einsicht in die Gutachten Ihrer Abschlussarbeit nehmen, so können Sie dies während der Sprechzeit des Studienbüros tun.

Wiederholung der Abschlussarbeit

Sollten Sie Ihre Abschlussarbeit nicht fristgemäß eingereicht oder nicht bestanden haben, so müssen Sie beim Prüfungsausschuss einen erneuten Antrag auf Abschlussarbeit stellen. Bitte orientieren Sie sich dabei am oben genannten Vorgehen und beachten, dass Sie bei der Wiederholung Ihrer Abschlussarbeit zwangsläufig ein neues Thema bearbeiten müssen.

Wann erhalte ich meine Zeugnisdokumente?

Sobald Sie alle für Ihren Studiengang vorgesehenen Leistungen inklusive der Abschlussarbeit erfolgreich abgeschlossen haben, werden im Studienbüro Ihre Zeugnisdokumente (Transcript of Records, Diploma Supplement, Prüfungszeugnis, Bachelor-/Masterurkunde bzw. - Certificate) erstellt. Nachdem diese Dokumente von den Amtsträgern (Dekan, Vorsitzende/r des Prüfungsausschusses) unterzeichnet worden und zur Abholung bereit liegen, werden Sie per E-Mail darüber informiert.
Sie können Ihre Zeugnisdokumente zu den Sprechzeiten des Studienbüros unter Vorlage des bei der Abgabe der Abschlussarbeit ausgehändigten Laufzettels abholen.

 

 

 

 

 

 

 

 


letzte Änderung: 11.07.2019