Institut für Psychologie  

Open-Science-Initiative Leipzig


Die Open-Science-Initiative Leipzig hat sich am 13. November 2017 am Institut für Psychologie der Universität Leipzig gegründet. Ziel der Initiative ist es, sich über die Vorteile und Möglichkeiten, aber auch die wahrgenommenen Barrieren, von Open-Science-Praktiken in der eigenen Forschung auszutauschen. Themen sind dabei unter anderem die Präregistrierung von Studien sowie die Veröffentlichung von Daten, Analyseskripts und verwendeter Materialien. Die Open-Science-Initiative Leipzig plant, in öffentlichen Vorträgen über Vorteile von Open Science zu informieren sowie Vorschläge zu erarbeiten, wie Open Science in Forschung und Ausbildung am Institut für Psychologie integriert werden kann.

Die Open-Science-Initiative Leipzig ist Teil des Netzwerks der Open-Science-Initiativen (NOSI) und trifft sich aktuell im monatlichen Rhythmus Freitags um 13.15 Uhr. Sprecher der Leipziger Initiative sind Julia Rohrer (julia.rohrer(at)uni-leipzig.de) und Stefan Schmukle (schmukle(at)uni-leipzig.de).

Interessierte können sich auf unseren Verteiler eintragen lassen, um Einladungen zu den Treffen zu erhalten. Momentan ist unsere Gruppe sehr psychologielastig, wir sind aber offen für an Open Science Interessierten aus allen Fachbereichen.




letzte Änderung: 29.11.2019