Studium  

Master of Science Psychologie mit Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie

Dieser Studiengang wird zum Wintersemester 2021/22 starten.


Studieninhalte

Der Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie ist ein konsekutiver, stärker anwendungsorientierter  Masterstudiengang. Als AbsolventIn erwerben Sie die Zugangsvoraussetzungen für die staatliche Approbationsprüfung, nach deren erfolgreichem Bestehen Sie zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie berechtigt sind. Der Studiengang vermittelt Ihnen Methodenkenntnisse im Bereich Evaluation und Forschungsmethodik, sowie psychologische Begutachtung. Darüber hinaus vertiefen Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in ausgewählten Grundlagenbereichen. Der Schwerpunkt liegt auf psychischen Störungen über alle Altersbereiche und ihrer psychotherapeutischen Behandlung.

Die spezifischen Ausbildungsziele ergeben sich aus dem PsychThG §7. Im Rahmen berufspraktischer Einsätze in psychotherapeutischen Einrichtungen wenden Sie Ihre Kenntnisse an und erwerben zusätzlich berufspraktische Fertigkeiten. Sie sollen befähigt werden, Patientinnen und Patienten aller Altersstufen mittels der wissenschaftlich anerkannten psychotherapeutischen Verfahren und Methoden eigenverantwortlich, selbständig und umfassende psychotherapeutisch zu versorgen. Psychotherapeutische Versorgung umfasst dabei die individuellen und patientenbezogenen psychotherapeutischen, präventiven und rehabilitativen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung, die der Feststellung, Erhaltung, Förderung oder Wiedererlangung der psychischen und physischen Gesundheit von Patientinnen und Patienten aller Altersstufen dienen. Zugleich sollen Sie nach dem Studium inder Lage sein, an der Weiterentwicklung von psychotherapeutischen Verfahren oder von psychotherapeutischen Methoden mitzuwirken, sich eigenverantwortlich und selbständig fort- und weiterzubilden und dabei auf der Basis von Kenntnissen über psychotherapeutische Versorgungssysteme auch Organisations- und Leitungskompetenzen entwickeln.

Das Masterstudium umfasst 4 Semester, in denen 120 Leistungspunkte (LP) erworben werden.  Diese umfassen 65 Leistungspunkte in Pflichtmodulen, 10 Leistungspunkte in Wahlpflichtmodulen zur Grundlagenvertiefung, 30 Leistungspunkte für die wissenschaftliche Qualifikationsarbeit (Masterarbeit) und 15 Leistungspunkte für das 12wöchige Berufspraktikum. Die Studieninhalte werden in Modulen vermittelt. Module umfassen in der Regel 5 oder 10 LP und erstrecken sich über 1 Semester. Die Wissensvermittlung erfolgt durch Vorlesungen, Seminare, Übungen, Praktika, Kurse, Fallseminare und Projektseminare.  Dabei werden in praktische Lehrveranstaltungen auch Patientinnen und Patienten der beiden psychotherapeutischen Hochschulambulanzen einbezogen. Für den erfolgreichen Abschluss eines Moduls müssen geforderte Prüfungsvorleistungen (z. B. Referate, Übungsaufgaben, schriftliche Ausarbeitungen oder Projektberichte) erbracht und die Modulabschlussprüfung (in Form einer Klausur, mündlichen Prüfung, eines Fallberichtes oder Projektarbeit) bestanden werden. Mit der abschließenden Masterarbeit (30 LP) wird die Befähigung zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten nachgewiesen.

Den Absolventen stehen sehr unterschiedliche Erwerbsfelder des Gesundheitswesens als Angestellte oder in selbständiger Beschäftigung offen. Mit Ablegen der staatlichen Prüfung zur Approbation in Psychotherapie erwerben Sie die Voraussetzung zur fachpsychotherapeutischen Weiterbildung. Damit ist die sozialrechtliche Voraussetzung zur vertragspsychotherapeutischen Versorgung im Rahmen der ambulanten Krankenbehandlung (Kassensitz) oder auch für private Krankenkassen geschaffen. Als Fachpsychotherapeut*In können Sie Leitungspositionen in der stationären psychotherapeutischen Versorgung oder in Institutionen der Gesundheitsförderung und Rehabilitation (z.B. Erziehungsberatungsstellen, Berufsförderwerke etc.) einnehmen.

 


letzte Änderung: 06.05.2021 

Beratung für Studieninteressierte und Bewerber

Dr. Dagmar Müller

E-Mail schreiben >

Bitte kontaktieren Sie uns bevorzugt per E-Mail. Dann können individuelle Sprech- und Telefonzeiten vereinbart werden.

Sprech- und Telefonzeit: Derzeit bitte nur nach Terminvereinbarung per E-Mail!

Studienbüro

Alle organisatorischen Fragen während Ihres Studiums sind auf der Homepage der Fakultät für Lebenswissenschaften gut beantwortet.

Sie finden dort Prüfungs-termine, Formulare aller Art, das Vorlesungsverzeichnis u.v.m.

Schauen Sie auch regelmäßig nach Neuigkeiten aus dem Studienbüro.

Ordnungen und Studienführer

Alle Angaben auf den Internetseiten des Instituts erfolgen ohne Gewähr. Bindend sind die Inhalte der aktuell gültigen Satzungen und Ordnungen der Studiengänge. Die Ordnungen (einschl. Studien- u. Prüfungsordnungen) sowie Studienführer finden Sie auf der Seite der Fakultät.

Die Satzungen, Ordnungen und Studienverlaufspläne für die drei spezialisierten Masterstudiengänge für Psychologie können Sie auf der folgenden Internetseite (rechte Spalte) in ihrer vorläufigen Version einsehen.

In der Auswahlsatzung der Fakultät für Lebenswissenschaften (§3 (4) a-c) ist festgelegt, nach welchen Kriterien die Studienplätze in den drei spezialisierten Masterstudiengängen für Psychologie vergeben werden.